Wann fährt mein Bus?

START

ZIEL

Mobilität in der Region Ingolstadt

 

Mit einem Ticket Bus und Bahn fahren

 

Ein gemeinsames Tarifangebot von Bus und Bahn im Großraum Ingolstadt erhöht den Reisekomfort. Ob Job-Ticket, Schülerkarte oder Einzelfahrschein – die Tarife der INVG bieten viele Sparmöglichkeiten. Für 6,30 Euro von Kinding nach Ingolstadt

 

So reisen Sie günstig und komfortabel mit dem Verbundtarif

 

Was ist der Verbundtarif?


Mit einem Ticket können künftig in weiten Teilen des Großraums Ingolstadt Busse und Bahnen genutzt werden. Fahrgäste können dabei zwischen INVG-Tarif und Bahntarif wählen.

 

 

Wo gilt der neue Verbundtarif?

 

Der Verbundtarif ist seit dem 14. Dezember 2014 auf folgenden Bahnstrecken bzw. Bahnabschnitten gültig und wird im Tarifzonenplan auf dieser Seite verdeutlicht (Schienenstrecken in schwarz, Buslinien in rot). Neben den dargestellten Buslinien bestehen zahlreiche weitere Buslinien innerhalb des Stadtgebietes Ingolstadt, Zone 100.

 

Hier die integrierten Bahnstrecken:Verbundgrafik

 

Ingolstadt – Schrobenhausen (DB)

 

Kinding - Ingolstadt – Pfaffenhofen (DB)


Dollnstein - Ingolstadt - Pfaffenhofen – Paindorf (DB)

 

Ingolstadt - Eichstatt (BRB)

 

Münchsmünster - Ingolstadt - Burgheim (agilis)

 

 

Der Verbundtarif gilt auf den Schienenstrecken jeweils bis zu den auf dem dargestellten Plan angegebenen Bahnhalten. (zum Vergrößern bitte auf den Plan klicken). Außerdem gilt der Verbundtarif in den Städten/Gemeinden des bisherigen INVG-Verbundes auch auf den integrierten Buslinien (auf dem Plan mit roten Busverbindungen dargestellt). Die integrierten Buslinien verkehren in den Städten:

 

Ingolstadt, Geisenfeld und Vohburg,

 

sowie in den Orten:

 

Appertshofen, Baar-Ebenhausen, Böhmfeld, Buxheim, Eitensheim, Forchheim, Gaimersheim, Großmehring, Hepberg, Kasing, Kösching, Lenting, Lippertshofen, Manching, Pförring, Pörnbach, Reichertshofen, Reisberg, Stammham, Tauberfeld, Wettstetten.

   

In diesen Städten/Gemeinden, gilt der Verbundtarif ab/bis zur jeweiligen Einstiegs- oder Ausstiegs-Bushaltestelle (auf allen integrierten Buslinien).

 

 

Wo kann ich den Verbundfahrschein kaufen?

 

Die neuen Verbundfahrausweise sind an den bekannten Vorverkaufsstellen, den Fahrausweisautomaten der INVG und der DB zum günstigen Vorverkaufspreis erhältlich. Einzelfahrkarten und Tagesfahrkarten des Verbundtarifes können Sie auch in den Bussen der INVG, zum Fahrerverkaufspreis, erwerben.

 

Wo bekomme ich die Fahrpläne der Bahnstrecken?

 

Die jeweiligen Fahrpläne bis zur Einbindung in unsere Fahrplanauskunft erhalten Sie über die

"Bayernweite Auskunft" auf unserer Startseite oder über die Internetveröffentlichungen unserer Regionalpartner!

 

 

Wo bekomme ich weitere Informationen?

 

Gerne können Sie sich auch telefonisch oder persönlich  an das INVG-Kundencenter in der Mauthstraße 4 wenden.
 

 

Fallbeispiel

 

Wer etwa von Kinding nach Ingolstadt fährt, hat künftig die Möglichkeit, statt für 8,30 Euro ein Verbundticket für 6,60 Euro zu erwerben. Darin sind auch die Busanschlüsse in Ingolstadt enthalten. Will dieser Fahrgast also vom Nordbahnhof noch in die Innenstadt, kann er in Kinding ein INVG-Ticket am DB Fahrkartenautomaten lösen. Wer bis zum Bahnhof reist, kauft sich nur den DB Fahrausweis, bei dem die Nutzung der BahnCard weiterhin möglich ist.

 

 

 

Welche INVG-Fahrkarten gelten im Zug?Neue Fahrpreise


Bisher umfasste der INVG-Tarif 6 Tarifstufen, durch die Erweiterung des Geltungsbereiches werden die Tarifstufen 7 bis 18 ergänzt. Einige Fahrkarten bleiben weiterhin nur in den INVG-Bussen gültig (z.B. Kurzstrecke, 6-Fahrten-Karte, Ferienticket, Job-Ticket).


Der größte Teil des INVG-Tarifsortimentes gilt seit dem 14.12.2014 in den beteiligten Bahnen. Dies sind:

 

  • Einzelfahrkarte (Erwachsene/Kind)
  • Tageskarte/Partnertageskarte/Nachtkarte
  • Monatskarte (Erwachsene/9:00 Uhr-Karte/Senioren/Schüler/Azubi)
  • Wochenkarte (Erwachsene/Schüler/Azubi)
  • Jahreskarte – Job-Ticket (Anerkennung in den Bahnen: nur „Premium“)

 

 

 

 

FAHRPLANAUSKUNFT

START


ZIEL

BAYERNWEITE AUSKUNFT