Wann fährt mein Bus?

START

ZIEL

Meine nächste Haltestelle?

ADRESSE

Drei neue Hybridbusse werden in Dienst gestellt

 

ÖPNV in Ingolstadt wird weiter systematisch ausgebaut und gestärkt

 

In den vergangenen Jahren wurden die Busflotten im INVG-Tarifgebiet systematisch modernisiert - allein in den vergangenen drei Jahren wurden 50 neue Busse angeschaft. So beträgt das Durchschnittsalter der Busse im Einsatz bei der INVG-Tochter Stadtbus Ingolstadt aktuell nur noch 4,5 Jahre.

 

 

Hybridbus Heck

Mit der gestrigen Übergabe von drei MAN-Hybridbussen durch die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Ursula Heinen-Esser, wird der ÖPNV weiter gestärkt.

 

 

Die Hybridbusse können auf den vorgesehenen Einsatzstrecken durch das Audiwerk auf der Linie X 12 und bei der Durchquerung der Nord-Südachse bei den Linien 10 und 11 ihre spezifischen Vorteile hervorragend nutzen: Weniger Lärm im Elektrobetrieb und ein deutlich geringerer Kraftstoffverbrauch nutzen Fahrgästen, Passanten und der Umwelt zugleich.

 

 

 

Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann dankte Bund und Freistaat Bayern für deren finanzielle Unterstützung bei der Busbeschaffung und sieht die Strategie der Stadt Ingolstadt und der INVG im öffentlichen Personennahverkehr klar bestätigt: „Wir investieren in einen nachhaltigen und erfolgreichen ÖPNV – beispielhaft sind der Aufbau der Nahverkehrsdrehscheibe am Nordbahnhof, neue Linien mit Angebotsverbesserungen, Modernisierung der Busflotten und jetzt auch Hybridbusse für Ingolstadt.“

 

 

Hybridbus

Die Stadtbus Ingolstadt hat nach einem Beschluss des Aufsichtsrats ein europaweites Vergabeverfahren für Hybridbusse durchgeführt, bei dem MAN den Zuschlag erhielt. Die auch optisch ansprechend gestalteten Hybridbusse mit dem charakteristischen Aufbau unterstreichen die beeindruckende Entwicklung des ÖPNV in Ingolstadt in den Bereichen Technologie und Kundenorientierung.

 

 

 

INVG Geschäftsführer Dr. Robert Frank kündigt noch weitere Verbesserungen in diesem Jahr an: „2013 ist schon jetzt ein Erfolgsjahr für den ÖPNV in Ingolstadt – Ausweitung des Fahrplans, Verbesserung der Infrastruktur, moderne Busse, der nächste große Schritt ist die Inbetriebnahme des Dynamischen Fahrgastinformationssystems bis Ende des Jahres, dadurch noch mehr Qualität und vor allem Echtzeit-Information für unsere Fahrgäste.“

 

Die konsequente Verbesserung des ÖPNV in Ingolstadt in den letzten Jahren wird von den Fahrgästen honoriert. Seit 2008 gab es jedes Jahr ein Plus, in diesem Jahr sogar eine Steigerung von 6,7 Prozent, so dass die INVG für 2013 die Marke von 15 Millionen Fahrgästen im Jahr überschreiten könnte.

FAHRPLANAUSKUNFT

Meine nächste Haltestelle?

BAYERNWEITE AUSKUNFT