Wann fährt mein Bus?

START

ZIEL

Meine nächste Haltestelle?

ADRESSE

Moderne Wartehallen für unsere Fahrgäste

 

Die INVG tauscht bis Ende des Jahres 156 Wartehallen gegen verglaste und beleuchtete Modelle aus. Damit soll die Sicherheit und der Komfort für die Fahrgäste gesteigert werden.

Die Wartehallen verfügen dann erstmals über eine umfangreiche Beleuchtung, sodass sich die Fahrpläne auch nachts deutlich besser lesen lassen. Zugleich steigt durch die Helligkeit die Sicherheit der Fahrgäste.


Neben der Dachbeleuchtung verfügen die Wartehallen über eine City-Light-Poster Vitrine und bestehen aus robustem Stahl und vandalismushemmendem Spezialglas. Damit sind die Wartehallen erstmals individuell auf die Bedürfnisse der Stadt abgestimmt.

 

 

 

Im Zuge des neuen Stadtwerbevertrages stellt die Firma Ströer Deutsche Städte Medien in Ingolstadt in den nächsten Monaten die Wartehallen auf. Die ersten 130 werden bis Ende März 2013 errichtet und bis Ende 2013 folgen noch einmal 26 Stück. Vier weitere Haltestellen folgen in 2014. Durch die geplanten kurzen Baumaßnahmen an den Haltestellen soll kein Fahrgast länger als fünf Tage ohne Unterstand sein, schließlich sollen für die Fahrgäste keine Nachteile entstehen.

 

 

„Wir freuen uns unseren Bürgern durch die Vertragsbindung mit Ströer einen zusätzlichen Mehrwert bieten zu können. Die neuen hochwertigen Wartehallen tragen zu einem erhöhten Sicherheitsstandard und zu einer Verbesserung der Infrastruktur des ÖPNV in Ingolstadt bei“, sagt Hans-Jürgen Binner, Prokurist und Geschäftsstellenleiter, INVG.


 „Wir danken der Stadt für die gute langjährige Zusammenarbeit und freuen uns darüber, mit unseren Stadtmöbeln zusätzlich zur Aufwertung des Ingolstädter Stadtbildes beizutragen“, sagt Stefan Helbig, Geschäftsführer Ströer Media Deutschland GmbH.

FAHRPLANAUSKUNFT

Meine nächste Haltestelle?

BAYERNWEITE AUSKUNFT