Wann fährt mein Bus?

START

ZIEL

Meine nächste Haltestelle?

ADRESSE

Zweckverband VGI beschließt einstimmig Einführung des Regionalen Gemeinschaftstarifs für die gesamte Region 10

 

 

Stellvertretender Landrat Anton Westner, Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm; Stadtrat Prof. Joachim Genosko, Ingolstadt; Landrat Anton Knapp, Landkreis Eichstätt; Oberbürgermeister und Verbandsvorsitzender Dr. Christian Lösel, Ingolstadt;

Bürgermeister Ludwig Wayand, Baar-Ebenhausen; Kreisrat Theo Walter, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen; Landrat Roland Weigert, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen (v.l.n.r.)

 

In der heutigen Sitzung des Zweckverbands Verkehrsgemeinschaft Region Ingolstadt (VGI) wurde einstimmig die Einführung des Regionalen Gemeinschaftstarifs für die gesamte Region 10 beschlossen. Der Zweckverband VGI besteht aus den Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen sowie der Stadt Ingolstadt, die bereits zuvor in ihren Gremien ebenfalls einstimmige Beschlüsse hierzu fassten.

 

Verbandsvorsitzender und Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel: „Nach jahrelangen Verhandlungen können wir heute eine wegweisende Einigung zum Regionalen Gemeinschaftstarif beschließen – mit einem Fahrschein können unsere Bürgerinnen und Bürger in Zukunft den gesamten ÖPNV, alle Busse und alle Bahnen, in der ganzen Region nutzen. Ich danke ausdrücklich meinen Kollegen, den Landräten Anton Knapp, Roland Weigert und Martin Wolf, für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit zur Stärkung des ÖPNV in unserer Region.“

 

Der Regionale Gemeinschaftstarif wird auf Grundlage einer allgemein gültigen kommunalen Satzung, genannt „allgemeine Vorschrift“, in den vier Gebietskörperschaften eingeführt. Die allgemeine Vorschrift muss noch durch die Regierung von Oberbayern genehmigt werden und soll vorbehaltlich technischer und rechtlicher Abstimmungen ab dem 01.09.2017 gelten. Die Geschäftsstelle des Zweckverbands VGI wird von der INVG in enger Kooperation mit den Landkreisen ausgeübt. Geschäftsstellenleiter Dr. Robert Frank sieht in der der heute getroffenen Entscheidung eine gute Grundlage, um die bewährte Partnerschaft im ÖPNV zwischen Gebietskörperschaften, Bahnen, kommunalen und privaten Verkehrsunternehmen zielgerichtet und im Sinne der Fahrgäste fortzuführen.

 

Mit der Eröffnung des neuen Bahnhalts Brunnen auf der Paartalbahn zwischen Schrobenhausen und Ingolstadt wird voraussichtlich in 2018 eine weitere strategische Verbesserung des ÖPNV erfolgen, gefolgt von der geplanten Inbetriebnahme des Bahnhalts Ingolstadt Audi Ende 2019. Der Zweckverband VGI wird auch die Chancen der Digitalisierung für einen leistungsfähigen und attraktiven ÖPNV im Verkehrsgebiet der Region 10 nutzen. Ein integriertes und vernetztes Angebot von Bus und Bahn in der gesamten Region wird den ÖPNV für die Fahrgäste qualitativ erheblich steigern und eröffnet somit neue Perspektiven der Mobilität. 

 

FAHRPLANAUSKUNFT

Meine nächste Haltestelle?

BAYERNWEITE AUSKUNFT