VGI-Flexi

Der VGI-Flexi ist das neue Mobilitätsangebot in den Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen sowie der Großstadt Ingolstadt. Das innovative On-Demand-Konzept ermöglicht eine stressfreie Fahrt – mit dem Rufbus so flexibel und bequem wie nie zuvor!

 

vgi.de

Bereits verfügbar in:

 

Weitere folgen demnächst!

 

So funktioniert es

istock.com

Ob zur Arbeitsstelle, zum Einkauf oder zum Ausflugsziel - die Buchung Deiner Fahrt mit dem Rufbus ist einfach und bequem. Individuelle Fahrten können bis spätestens 60 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit reserviert werden, aber auch 30 Tage im Voraus. Im Regelbetrieb genügt künftig eine Bestellung per VGI-Flexi-App, über den Online-Service unter flexi.vgi.de oder unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-8442844 und der Rufbus steuert zur Wunschzeit eine Haltestelle im Verkehrsgebiet an.

 

vgi.de

 

Eine VGI-Flexi-Haltestelle erkennst Du an diesem Schild. Der VGI-Flexi nimmt je nach Bedarfsmeldung (en) individuelle Routen, es entstehen nur geringe Umwege. Die Bündelung von Fahrtwünschen ist möglich und ausdrücklich erwünscht. Der VGI-Flexi nimmt stets die optimale Route für gemeldete Wünsche und verkürzt so die Fahrten. Die Strecke führt direkt zum Ziel. 

 

​​​​

 

vgi.de

 

Buchen, losfahren und entspannen! Damit mobilitätseingeschränkte Menschen mit Rollator oder Rollstuhl ebenfalls problemlos mitfahren können, ist die VGI-Flexi-Flotte barrierefrei ausgestattet. Und auch an die Kleinsten und ihre Eltern ist gedacht: Ein Kinderwagen findet im Rufbus Platz, für größere Kinder gibt es Sitzerhöhungen.

 

 

Tickets und Preise

Gültig sind die bekannten Tickets (VGI-Ticket oder Bayern-Ticket), der Fahrpreis für den On-Demand-Service kann aber auch bar im Bus entrichtet werden. Der VGI-Flexi soll für alle Menschen im Verkehrsgebiet eine flexible und zuverlässige Mobilitätsalternative zum klassischen Linienbus darstellen, unabhängig von der zurückgelegten Wegstrecke. Der Fahrpreis ist mit 1,50 Euro für Fahrgäste ab 14 Jahren entsprechend günstig gehalten. Natürlich sind auch VGI-Monats- und Jahreskarten, das 365-Euro-Ticket oder das Bayern-Ticket im VGI-Flexi gültig.

 

Häufige Fragen und FAQ

Wie funktioniert der VGI-Flexi?

Die Buchung einer individuellen Fahrt ist bis spätestens 60 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit einfach und unkompliziert über die App (VGI-Flexi), online (flexi.vgi.de) oder per Telefon (0800-8442844) möglich. Das VGI-Flexi holt Dich zur Wunschzeit am ausgewählten Starthaltepunkt ab und bringt Dich zuverlässig zum vorher festgelegten Zielpunkt.

Wo holt mich der VGI-Flexi ab?

Der Start der Fahrt erfolgt immer an einem festen Haltepunkt gemäß dem Flexi-Haltestellennetz. Dieses ist sehr engmaschig über das gesamte Bedienungsgebiet verteilt und mit VGI-Flexi-Haltestellenschildern markiert. Innerhalb des Zielorts ist der Ausstieg auch an einer gewünschten Zieladresse möglich.

Wer kann den VGI-Flexi nutzen?

Jung oder Alt, allein oder in der Gruppe, Einheimische oder Touristen: Jeder kann mit dem VGI-Flexi mitfahren. Kinder unter sechs Jahren allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Dürfen Schüler den VGI-Flexi zum Schulbesuch nutzen?

Nein. Alle Schüler sind angehalten für den Schulbesuch, die für sie vorgesehenen öffentlichen Linienbusse zu nutzen.

Ist der VGI-Flexi barrierefrei?

Ein Teil der VGI-Flexi-Flotte verfügt über eine Rollstuhlrampe oder ist für die Beförderung von E-Rollstühlen geeignet und kann im Rollstuhl sitzende Fahrgäste mitnehmen. Ebenso können hier Fahrgäste mit einem Rollator oder Kinderwagen bequem befördert werden. Bitte gib das im Bedarfsfall bei der Buchung an, damit ein barrierefreies Fahrzeug geschickt werden kann.

Kann ich einen Rollstuhl, Kinderwagen oder Ähnliches mitnehmen?

Der VGI-Flexi bietet Platz für Handgepäckstücke. Die Mitnahme von Kinderwägen, Buggys oder Koffern ist ebenso möglich. Fahrräder oder elektrisch angetriebene Leichtfahrzeuge (sogenannte E-Scooter) können aus Kapazitätsgründen leider nicht befördert werden.

Dürfen Tiere beim VGI-Flexi mitfahren?

Ja. Hunde dürfen Dich grundsätzlich bei der Fahrt mit dem VGI-Flexi begleiten, sonstige Kleintiere allerdings nur in geeigneten Behältern. Voraussetzung ist, dass der sichere und geordnete Betriebsablauf stets gewährleistet und eine Belästigung beziehungsweise Gefährdung anderer Fahrgäste ausgeschlossen ist. Hunde werden daher nur angeleint und unter Aufsicht einer hierzu geeigneten Person befördert. Für Hunde ab einer Schulterhöhe von 30 Zentimeter gilt Maulkorbpflicht. Von der Beförderung ausgeschlossen sind sogenannte Kampfhunde gemäß der jeweiligen Landeshundeverordnung. Eine Unterbringung von Tieren auf Sitzplätzen ist untersagt. Die Beförderung erfolgt unentgeltlich.

Wie wird bezahlt?

Sofern Du noch kein gültiges Ticket (VGI-Ticket oder Bayern-Ticket) für Deinen Fahrtwunsch besitzt, kannst Du den Fahrpreis für den VGI-Flexi auch bar im Bus entrichten.