Fahrt planen
FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV

Ab 18.01.2021 gilt im ÖPNV eine FFP2-Maskenpflicht.

INVG FAHRPLANAUSKUNFT
NEWS

FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV

Ab Montag, 18. Januar 2021 gilt im öffentlichen Nahverkehr in Bayern eine FFP2-Maskenpflicht sowohl in den Bussen, als auch an allen Haltestellen.

Von der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske ausgenommen sind lediglich Kinder bis einschließlich 14 Jahre. Erlaubt sind Masken der Schutzklasse FFP2 oder vergleichbarer Schutzklassen wie KN95.

FAQ zur Maskenpflicht im ÖPNV

Corona-Strategie in Bayern

Um die hohe Anzahl an Corona-Neuinfektionen zu senken und die Verbreitung der Coronavirus-Mutationen zu verhindern, hat die Bayerische Staatsregierung am Dienstag, 12. Januar 2021, eine FFP2-Maskenpflicht für Nahverkehr und Einzelhandel ab Montag, 18. Januar 2021 für Personen ab 15 Jahren beschlossen. Erlaubt sind Masken der Schutzklasse FFP2 oder vergleichbarer Schutzklassen wie KN95. In der ersten Woche der FFP2-Maskenpflicht sollen laut Staatsregierung keine Bußgelder, sondern lediglich Verwarnungen ausgesprochen werden.

Für Kinder ab dem 6. Lebensjahr bis einschließlich 14 Jahre gilt statt der FFP2-Maskenpflicht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckungen, sogenannten „Community-Masken“. Kinder unter 6 Jahren sind weiterhin von der Maskenpflicht befreit.

Einsatz zusätzlicher Verstärkerbusse ab 9. November 2020

Die Erfahrungen der letzten Monate haben gezeigt, dass die im ÖPNV ergriffenen Corona-Maßnahmen wie Maskenpflicht, regelmäßiges Lüften der Fahrzeuge und intensivere Reinigung erfolgreich waren.

Um den aktuellen Anforderungen an Sicherheit und Schutz gerecht zu werden und das Maximum an Platzbedarf zur Verfügung zu stellen, setzt die INVG und ihre Partner ab Montag, 9. November 2020 zusätzliche Busse ein.

INVG Fahrinfo