Pressemitteilungen

 

Transparenz und Kundeninformation werden bei der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft großgeschrieben.

 

Damit die Fahrgäste immer auf dem Laufenden sind, veröffentlicht die INVG auf ihrer Homepage regelmäßig Pressemitteilungen mit wichtigen Unternehmensinformationen.

 

 

 

 

 

Lesen Sie hier mehr über die Neuerungen, Änderungen und aktuellen Ereignisse der INVG.  



Katastrophenschutz-Vollübung am 23.10.2021


Die Schlosslände wird am Samstag, 23. Oktober 2021 zwischen der Einmündung der Roßmühlstraße und der Einmündung der Jahnstraße wegen der Katastrophenschutz-Vollübung gesperrt.


Deshalb wird der INVG-Linienverkehr am Samstag von Betriebsbeginn bis ca. 16:00 Uhr über die Nord-Süd-Achse (Rathausplatz – Moritzstraße – Am Stein - Harderstraße umgeleitet.


Mit der INVG sicher zur Schule


Auch der Beginn des neuen Schuljahres 2021/22 steht im Zeichen der Corona-Pandemie. Wie bereits berichtet, unternimmt die INVG in Zusammenarbeit mit ihren Partnerunternehmen so einiges, um die Sicherheit in den Bussen zu gewährleisten.


So konnte z. B. durch regelmäßiges Lüften, tragen der FFP2-Maske und die mehrfach tägliche, intensive Reinigung der Busse zum Schutz unserer Kunden beitragen werden. Auch die Ausstattung der nahezu kompletten Busflotte mit einem Antiviralschutz auf allen Kontaktflächen macht die sichere Nutzung unserer Busse möglich.


Um das Höchstmaß an Schutz zu bieten, werden nun ab Beginn des neuen Schuljahres am 14. September auch wieder zusätzliche Verstärkerbusse im Schülerverkehr eingesetzt.


Mit dem VGI-Abo durch ganz Deutschland


Der ÖPNV sagt Danke: Mit dem Deutschland Abo-Upgrade können alle Fahrgäste, die ein VGI-Abo (Jahreskarte, Jobticket, Schülerkarte oder 365-Euro-Ticket) besitzen, vom 13. bis 26. September für zwei Wochen das Nahverkehrsangebot in fast ganz Deutschland kostenlos nutzen.


Hier geht´s zu den teilnehmenden Verbünden


Bei Fragen stehen ausführliche FAQ´s zur Verfügung


So geht's: Ab 6. September für das Deutschland Abo-Upgrade registrieren


Sie wollen beim Deutschland Abo-Upgrade mitmachen? Dann müssen Sie sich vor der ersten Fahrt registrieren. Dabei wird ein spezielles Ticket für die Teilnahme an der Aktion zum Download erstellt. Die Anmeldung zur Aktion ist vorab schon ab dem 6. September 2021 über ein digitales Formular möglich. Einfach Namen, Postleitzahl, E-Mail-Adresse, Verkehrsverbund oder -unternehmen sowie die jeweilige Abo-Nummer (Ticketnummer auf dem Ticket zu finden) angeben – und schon geht’s los.


Für weitere Fragen können Sie sich an unser Kundencenter wenden.


INVG unterstützt Innenstadt


Oberbürgermeister Dr. Christian Scharpf hat die Stärkung der Ingolstädter Innenstadt als wichtiges Ziel für alle städtischen Gesellschaften ausgegeben. Die INVG reagiert hierauf mit einer weiteren Intensivierung der schon heute engen Partnerschaft.


Bereits seit 2013 unterstützt die INVG mit der Akzeptanz des „City-Tickets“ zielgerichtet den Einzelhandel in der Innenstadt. Nutzer der Parkeinrichtungen Reduit Tilly, Nordbahnhof und Festplatz können zudem kostenlos mit den INVG-Bussen in die Innenstadt fahren. Diese Zusammenarbeit soll jetzt noch weiter vertieft und verbessert werden.


Antiviralschutz in Bussen der INVG


Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden viele Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit in den Bussen der INVG zu erhöhen. Hierzu zählen ein intensiviertes Hygienekonzept mit täglicher Desinfektion aller Kontaktflächen, FFP-Maskenpflicht in allen Bussen und Bahnen sowie das häufige Durchlüften an den Haltestellen.


Jetzt gibt es eine weitere Neuerung, die das hohe Sicherheitsniveau im Ingolstädter ÖPNV nochmals steigert: Die Beschichtung aller Haltestangen und sonstiger Kontaktflächen im Bus mit der  antiviralen Schutzschicht Dyphox.


Google Maps jetzt mit INVG-Fahrzeiten


Google weiß jetzt auch, ob die Busse und Bahnen in Ingolstadt Verspätung haben: Seit Jahresbeginn können die Fahrgäste der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft über Google Maps die tatsächlichen Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Busse abrufen.