Fahrplanwechsel am 13.09.2022

Verbesserung auf vielen Linien

 

Im Dezember 2021 erhielten der Zweckverband Verkehrsverbund Großraum Ingolstadt, VGI und seine Verbundpartner Förderbescheide über eine Gesamtsumme in Höhe von rund 27,8 Mio. EUR zum Ausbau und zur Qualitätsverbesserung im gesamten regionalen und städtischen ÖPNV. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr, BMDV und der Projektträger Bundesamt für Güterverkehr, BAG fördern unter dem Titel „VGI newMIND“ insgesamt 54 Einzelmaßnahmen bis Ende 2024.

 

Mit der Einführung des 15-Minuten-Taktes auf der Linie 21 zwischen Mailing, Rathausplatz und Audi-Sportpark und des 10-Minuten-Taktes zwischen Mailing und dem Klinikum wird nun ein weiterer Schritt in der Umsetzung der Fördermaßnahmen getan.

 

Oberbürgermeister Dr. Christian Scharpf, zugleich Verbandsvorsitzender des Verkehrsverbunds Großraum Ingolstadt: „Dank der großzügigen Unterstützung des Bundes konnten wir schon viel im ÖPNV voranbringen. Mit der Verdichtung zweier Kern-Buslinien im Stadtgebiet steht zum 12. September 2022 die nächste wichtige Verbesserung an.

 

Insgesamt gibt es im Fahrplan ab 13. September 2022 folgende Änderungen:

 

Linie 21:

MVA – Mailing – Regensburger Straße – Rathausplatz – Manchinger Straße – Audi Sportpark

 

Zwischen Mailing, St.-Martins-Platz über die Regensburger Straße und dem Rathausplatz und weiter über dem Audi-Sportpark wird Montag mit Freitag der 15-Minuten-Takt eingeführt. Der Bereich Regensburger Straße und Goethestraße im Taktsystem wird mit einem engmaschigen Taktfahrplan mit der Stadtmitte verbunden. Der Südost erhält vom Gewerbegebiet Manchinger Straße mit der Linie 21 eine arbeitnehmerfreundliche Anbindung an das Stadtzentrum

 

Linie 44:

Audi – Nordfriedhof – Nordbahnhof – ZOB – Hauptbahnhof – Oberbrunnenreuth – Zuchering – Hagau – (Karlshuld – Pöttmes)

 

Aufgrund der Sanierung der Grundschule Haunwöhr Anbindung werden zusätzliche Fahr-ten von/ab Oberbrunnenreuth für die direkte Anbindung zum Ersatzschulort Schulzentrum Südwest eingerichtet

 

Linie 45:

ZOB – Haunwöhr – Hundszell – Knoglersfreude

 

Aufgrund der Sanierung der Grundschule Haunwöhr Anbindung werden zusätzliche Fahr-ten von/ab Hundszell für die direkte Anbindung zum Ersatzschulort Schulzentrum Süd-west eingerichtet

 

Linie 60:

Irgertsheim – Pettenhofen – Mühlhausen – Dünzlau – Gerolfing – Klinikum – ZOB – Nordbahnhof

 

und

 

Linie S 4:

 

Audi – Friedrichshofen – Klinikum – Gerolfing – Irgertsheim

 

Die Linie S 4 zwischen Audi, Klinikum, Gerolfing und Irgertsheim verkehrt im Abschnitt Klinikum, Gerolfing, Irgertsheim größtenteils parallel zur Linie 60 in nur geringem Zeitabstand.

 

Der Linienlaufweg der Linie S 4 wird deshalb bei den Angestelltenfahrten verkürzt auf den Abschnitt Klinikum – Audi.

 

Dadurch entfallen die Parallelfahrten der Linien 60 und S 4 zwischen Klinikum und Gerol-fing. Die Fahrgäste von und zu Audi müssen am Klinikum umsteigen, was jedoch fahr-plantechnisch ohne Nachteile für die Fahrgäste umgesetzt werden kann. Im Rahmen der Anschlusssicherung wird gewährleistet, dass beide Linien so optimiert werden, dass das Umsteigen jederzeit gewährleistet ist.

 

Die Omnibushaltestelle Klinikum ist mit einem guten Witterungsschutz an drei Omnibus-wartehäuschen ausgestattet, auch befinden sich dort DFI-Anzeiger zur Darstellung der Anschlusssituation.

Die Linie 60 wird dementsprechend fahrplantechnisch im Minutenbereich angepasst.

 

Linie 70:

Klinikum – Westpark – Richard-Wagner-Straße – Theodor-Heuss-Straße –Goethestraße – Mailing

 

Die Linie 70 wird Montag mit Freitag ab der Regensburger Straße über Goethestraße, Friedrich-Ebert-Straße, Theodor-Heuss-Straße und Hindenburgstraße/Richard-Wagner-Straße im 10-Minuten-Takt mit dem Westpark und Klinikum verbunden. Damit erhalten die beiden bevölkerungsstärksten Stadtbezirke Nordost und Nordwest eine hochattraktive Tangentialverbindung auf der wichtigsten Verbindungsachse. Zwischen Regensburger Straße und Mailing wird ein 20-Minuten-Takt gefahren.

 

Nachtlinien:

Bereits zum 20 März 2022 wurden im Rahmen dieses Förderprojekts die Nachtlinien N 1 bis N 15 ausgebaut und im Ingolstädter Stadtgebiet Ingolstadt zwischen 21:00 Uhr und 0:15 Uhr der 30-Minuten-Takt eingeführt.

Mit Umsetzung aller Fahrplanmaßnahmen wird das Angebot im Stadtgebiet Ingolstadt erheblich ausgeweitet.

 

Auch in 2023 planen VGI und INVG weitere Verbesserungen für die Fahrgäste.